für integrative und inklusive Jugendsportkonzepte

 

Der Förderkreis goolkids e.V. ruft zum dritten Mal alle Vereine, Organisationen

und Initiativen auf, sich für den goolkids Förderpreis zu bewerben

 

 

Grenzen und Hürden spielerisch überwinden

 

Ausgezeichnet werden Projekte, die Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap unterschiedlicher Herkunft, Kultur und sozialer Hintergründe über den Sport zusammenführen und damit in vorbildlicher Weise die Werte Fairness, Respekt, Toleranz und Freundschaft erlebbar machen.  Integration und Inklusion durch Sport bedeutet dabei, dass Abgrenzungen zwischen gesunden und körperlich eingeschränkten, zwischen einheimischen und eingewanderten sowie gut situierten und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch gemeinsame Sporterlebnisse aufgehoben werden.

 

Mit gutem Beispiel vorangehen

 

Ihr Projekt hat Vorbildcharakter für andere Gruppen und Initiativen? goolkids macht es bei der Sportgala einer breiten Öffentlichkeit bekannt, damit auch andere Menschen Ihrem guten Beispiel folgen und Sie weitere Unterstützung erfahren.

 

Jetzt bewerben

 

Bewerben können sich alle Jugendprojekte, die mit Sport-Gruppen, -Vereinen oder  -Akteuren der Region Bamberg netzwerken – mit dem Ziel, Integration und Inklusion aktiv durch Sport zu gestalten. Die Projekte können entweder kurz vor der Durchführung stehen, bereits abgeschlossen worden sein, oder sogar darüber hinaus weiterlaufen.  Die Jury zeichnet unter allen Teilnehmern drei Projekte aus. Die Prämie ermittelt sich aus den Erlösen der Sportgala 2019 am 12. Oktober im Ziegelbau, Mußstraße.

 

Die Bewerbungen sind bis zum 14. September 2019 (Poststempel) zu senden an:

 

Förderkreis goolkids e.V.

„goolkids Förderpreis“

Hegelstraße 1a

96052 Bamberg

 

 

Die Sieger des goolkids-Förderpreises 2018:

 

  • FIT4ROLLI - ROLLSTUHLBASKETBALL:
    Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben, ist das nicht nur Integration, sondern sogar Inklusion. Hier findet dann nicht nur Einbindung, sondern echte Teilhabe statt.
    Ein solches Erfolgsmodell auch über die Grenzen Bambergs hinaus bekannt zu machen, ist das erklärte Ziel des Vereins, der Rollstuhlbasketball für Menschen mit und ohne Behinderung anbietet.
    Die konkrete Maßnahme heißt „Drei Tage Respekt“ und richtet sich vorzugsweise auch an Schulen.
    Selbst ist der Mann lautet das Motto, wenn es gilt Sportrollstühle selbst zu reparieren oder für Barrierefreiheit zu sorgen.
  •  
  • PFERDEPARTNER FRANKEN:
    „Das Glück auf der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!“ lautet ein altes Sprichwort. Und hier findet es seine sinnvolle Umsetzung.
    Gerade in einer Zeit, die von Pädagogen und Soziologen als veränderte Kindheit und Jugend bezeichnet wird, in der Mediatisierung und Technisierung den Tagesablauf bestimmen, ist das Pferdeprojekt nicht nur eine willkommene, sondern überaus lohnende Initiative.
    Seit 2010 sind täglich mehr als 100 Jugendliche mit von der Partie und weitere 250 in Sonderprogrammen.
    Jedenfalls sind alle Beteiligten von der Wirkung begeistert und hoffen eine Fortführung zum Wohle der Kinder und Jugendlichen.
  •  
  • FÖRDERSCHULTAG BROSE BAMBERG E.V.:
    Die Initiative die es jetzt zu ehren gilt, hieße – was den Klang des Vereinsnamens anbelangt – Eulen nach Athen tragen. Neben dem Spitzensport betreibt Brose Bamberg e.V.  seit vielen Jahren ein integratives Jugendprojekt mit dem Titel „Förderschultag“.
    Dabei gehen die Basketballprofis, die für die Kinder oft Heldenstatus haben, in die Schulen und spielen mit den Mädels und Jungs Basketball.
    Dass davon eine Signalwirkung ausgeht, steht außer Frage. Vielfach bekommen Kinder und Jugendliche dadurch auch Motivation sich selbst sportlich intensiver zu betätigen.
    Wir hoffen sehr, dass diese Auszeichnung eine Motivation für weitere Kooperationen im Bereich Inklusion und Integration darstellt.

  • PSYCHOMOTORIK VEREIN:
    Manchmal ist es ja das Zusammenführen zweier Schlüsselbegriffe, die zu einem Erfolgsmodell werden. Integration und Psychomotorik heißt das Traumpaar, das erkennbar zu Synergieeffekte geführt hat… und zwar schon seit 1997.
    Es sagte ja schon der altrömische Dichter Juvenal: „Richtet den ganzen Menschen in den Fokus“.
    Und genau das ist Credo des Psychomotorikvereins Bamberg e.V., bei dem 300 Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen (+ Adipositas) zusammen mit ihren Eltern von einem Team von 17 Honorarkräften bereut und gefördert werden.
    Gesund zurück ins Leben ist das Motto, das über allem steht und der Geldpreis wird hoffentlich helfen, diesen überaus lohnenden Prozess zu befeuern.

 

 

Wir freuen uns über die tolle Resonanz dieses neuen Förderpreises und auf zahlreiche Bewerbungen für den Förderpreis 2018!

 

Teilnahmebestimmungen Bewerbungsformular goolkids Förderpreis 2019

Die Bewerbungsvideos

der Sieger 2018:

 

 

 

 

       Förderkreis  |  Satzung  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Copyright © 2015ff  by goolkids. All rights reserved

Webdesign & Layout: grafx.de